Grindelwald for excellence > Report Oberjoch

Report Oberjoch

Am schönsten Winterstart seit Jahrzehnten (seit 1974) in der Jungfrauregion prüfte der Pannenteufel die Rettungsorganisation der Jungfraubahnen. Das Wetter war aber gnädig und die Rettung gelang absolut vorbildlich. Die Kunden dieses Wintersportgebiets können sicher sein, wenn etwas passiert, dann kann er mit einer top funktionierenden Rettungsmannschaft rechnen. Innerhalb von 3 Stunden waren die vollbesetzte Sesselbahn First-Oberjoch evakuiert. Die Rettung erfolgte im oberen Teil vom Boden aus. Im unteren Bereich, über der Felswand waren die Helis der BOHAG und REGA im Einsatz.

Während ich meine Familie auf einem der Sessel vermutete, knipste ich einige Bilder und nahm ein paar Videosequenzen auf. Die Videos im AVI-Format wurden am 18. November 2007 in Telebärn und in der Tagesschau von SF1 gezeigt. Hier in voller Länge:

Video-Aufnahme Schweizer Fernsehen, Tagesschau, 18. November 2007

Video-Aufnahme Telebärn, News, 18. November 2007

Video-Aufnahme BOHAG-Anflug 
Video-Aufnahme BOHAG-kommt
Video-Aufnahme Bahn-defekt
Video-Aufnahme alles-steht-still
Video-Aufnahme die-Szenerie
Video-Aufnahme Sesselkleber
Video-Aufnahme Retter-kommt
Video-Aufnahme Heli-Rettung-1
Video-Aufnahme Heli-Rettung-2

Und noch einige Foto-Eindrücke:
(zur Vergrösserung aufs Bild klicken)

 
Selbst der Notantrieb wurde vom Defekt blockiert.


Nach dem Brefing gehts los.


die Retter sind bereit

 

Walter Steuri, Direktor Jungfraubahnen, im Einsatz

 


BOHAG bereit


REGA bereit


Wann kommt der Heli?


Der Retter ist im Anflug


Der SAC-Retter wird mit Rettungsmaterial beim Sessel abgesetzt,
und legt den Touristen fachgerecht die Gurtzeuge an.



Und ab gehts durch die Luft.