Grindelwald for excellence > Report Bauvorhaben > Honegg-Express

Honegg-Express

Eröffnung: 8. Dezember 2007
Fotos vom 2. Dezember und 24. November 2007, Testbetrieb -
weitere Fotos in der Fotogallerie 2007 und Fotogallerien 2008

Schon nach 2 Betriebswochen kann man den Initianten des Honegg-Expresses nur gratulieren. Perfekte Carvingpisten, breit, griffig, sportliche Hangneigung und die neue Streckenführung haben das einstige Mauerblümchen im Skigebiet zu einer Perle verwandelt.

Klar, dass die Ansprüche nun steigen: Hauben für den Lauberhorn-Sessellift, höhere Fahrgeschwindigkeit beim Falboden-Sessellift und 4-er Sessel für den Sessellift Wixi. Der nächste Quantensprung folgt 2009 mit dem Ersatz des Salzegg-Skilifts durch den Neubau einer Sesselbahn vom Arvengarten direkt zum Westfuss der Eigernordwand.


vergrössern durch draufklicken

Bauphase:   Fotos vom 12. Oktober 2007

Die Tal- und Bergstation, der Bahnhof, die Masten und sogar das Tragseil der neuen 6-er Sesselbahn Honegg sind bereits gebaut, resp. montiert. Wie man sieht liegt die Talstation etwas unterhalb der früheren. Die Bergstation reicht auch etwas weiter hinauf und konnte sehr gut in die Landschaft integriert werden.

Der Betrachter steht übrigens genau im Trasse einer neuen Sesselbahn Eigernordwand stehen, welche 2009 gebaut wird und den alten Salzegg-Skilift ersetzt.

6-er Sesselbahn Talstation Honegg

Die Arbeiten an den Pisten sind eindrücklich.

Hoffentlich denkt man auch daran, das in der These 9 beschriebene Engnis zu beheben.

Die Beschneiungsanlage ist weitgehend fertig gestellt.
Die Aufnahme zeigt eine Basis, worauf die Lanze montiert wird.

Allerlei Rohre werden für die Beschneiung verlegt.



Fotos und Text: Manfred Braun, Grindelwald